Mit Gottes Wort leben

bibel 01

Aus unserem Gemeindeleben

Predigt über Licht
Chor bei Adventsfeier
Spaß beim Spieleabend
Familiengottesdienst |dq|Dankbarkeit|dq|
Szene aus dem Familiengottesdienst |dq|Miteinander packen wirs|dq|

Online-Büchertisch

SCM Shop blm 4s

Mit jedem Einkauf beim Büchertisch (online oder bei uns in der Gemeinde) unterstützt man unsere Gemeindearbeit. Denn für jeden Einkauf werden der Gemeinde ein paar Prozent gut geschrieben. Im Sortiment gibt es alle christlichen Bücher, CDs, DVDs etc. Außerdem kann man über den Butto "Zusatzsortiment" jedes in Deutschland erhältliche Buch bestellen. Zum Einkaufen einfach auf das Logo klicken.

Jesus Christus spricht: Es ist vollbracht.  (Johannes 19,30)

Wer kennt es nicht, wenn man nach einem großen Projekt endlich fertig ist und sagen kann: „Es ist beendet.“ Oder wenn der Umzug endlich vorüber ist und die letzte Kiste ausgepackt ist und man sagen kann: „Es ist fertig.“ Auch bei Abschlussprüfungen für Schule und Studium oder nach einer großen geplanten Feier sind uns diese Worte bekannt. Wir freuen uns, wenn der letzte Punkt unserer Aufgabenliste erledigt ist und wir sie als beendet oder vollständig erfüllt wegwerfen können.

Im Monatsspruch ist es ähnlich, nur dass die Aufgabe viel größer war als alle unsere menschlichen Aufgaben. Gott hat sich zum Ziel gesetzt die Menschen zu retten und dazu war das Karfreitags- und Ostergeschehen sehr wichtig. Als Jesus am Kreuz hing und ihm der Essig zum Trinken gereicht wurde, sagte er danach: „Es ist vollbracht.“ Anstatt vollbracht könnte man auch „beendet“ oder „fertig“ übersetzen. Nun ist diese Teilaufgabe des großen Menschen-Rettungs-Programms fertig. Und durch den Tod Jesu am Kreuz sichtbar.

Doch das ganze Projekt ist noch nicht beendet. Noch haben wir als Kinder Gottes den Auftrag, Menschen mit der frohen Botschaft, dem Evangelium, in Kontakt zu bringen. Erst wenn Jesus wiedergekommen ist und wenn die Welt an ihrem Ende ist, dann ist das Menschen-Rettungs-Programm an seinem Ende. Dann ist bei allen Aufgaben ein „es ist vollbracht“ vermerkt. Erst dann.

Davor gibt Gott uns durch Jesus die Möglichkeit, mit ihm zu leben und sein Kind zu werden. Und er gibt diesen Auftrag auch an uns Menschen weiter. Wir sollen den Menschen davon erzählen, dass es Rettung für sie gibt. Ja, Jesus kann bei seinem irdischen Auftrag ein „es ist vollbracht“ vermerken. Wir sind aber noch aufgerufen, unserem Auftrag nachzugehen.

 

Alisa Ott