Gottesdienste in den nächsten Wochen

29.11. Kein Gottesdienst im Gemeindehaus – dezentraler Gottesdienst.

Wir freuen uns, dass wir wieder regelmäßig Gottesdienst feiern können. Die Gottesdienste finden im Gemeindehaus in der Kühäckerstraße 12 statt. An einigen Sonntagen gibt es dezentrale Gottesdienste. Dazu treffen sich in einem Privathaushalt so viele Personen, wie es die aktuellen Corona-Regeln zulassen. Wenden Sie sich an Pastor Marcus Ott, wenn Sie an einem dieser Gottesdienste teilnehmen wollen. Die Links für die Livestreams werden immer kurz vor dem Gottesdienst hier veröffentlicht. Die Gottesdienste beginnen in der Regel um 10:30 Uhr.


Alles anders?

Dieses Jahr ist so vieles anders in der Adventszeit: weniger Kontakte, keine Weihnachtsmärkte, keine Adventsfeiern. Es sagt sich so leicht „Ach, das hat es beim allerersten Weihnachten, als Jesus geboren wurde, nicht gegeben.“ Aber es stimmt: vielleicht können wir diese Adventszeit als Reduzierung auf das Wesentliche begreifen. Weniger Zerstreung. Wir können diese Zeit nutzen, um uns auf diese Botschaft zu besinnen: „Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell.“ (Jesaja 9,1)

Es gibt viele Gebete für die Adventszeit. Ich habe diese hier vom Theologen und Schriftsteller Albrecht Goes in einem Buch mit Gebeten entdeckt:

Die Stimmen der Anbetung

Wir suchen Dich nicht.
Wir finden Dich nicht.
Du suchst und Du findest uns,
ewiges Licht.

Wir lieben Dich wenig,
wir dienen Dir schlecht.
Du liebst und Du dienst uns,
ewiger Knecht.

Wir eifern im Unsern
am selbigen Ort.
Du musst um uns eifern,
ewiges Wort.

Wir können Dich, Kind
in der Krippe, nicht fassen.
Wir können die Botschaft
nur wahr sein lassen.