Kommende Gottesdienste

Die Gottesdienste beginnen in der Regel um 10:30 Uhr im Gemeindehaus in der Kühäckerstraße 12.

Hinweise:

Nach den aktuellen Corona-Bestimmungen ist es wieder möglich, ohne Einschränkungen Gottesdienst zu feiern. Das gilt nun auch bei den Gottesdiensten der Liebenzeller Gemeinde Oßweil. Es gibt keine Maskenpflicht mehr. Wer zum Infektionsschutz freiwillig eine Maske tragen möchte, kann dies natürlich gerne tun.

Herzliche Einladung zu den Gottesdiensten!

26.06.2022 – 10:30 Gottesdienst MIT KINDERPROGRAMM im Grünen (siehe Karte)

03.07.2022 – 10:30 Gemeinsamer Gottesdienst mit der Liebenzeller Gemeinde Neckarweihingen, mit anschließendem Ständerling

10.07.2022 – 10:30 Sonntags-Cafe mit Impuls

17.07.2022 – 10:30 Gottesdienst im Grünen mit Kinderprogramm

24.07.2022 – 10:30 Israelsonntag

31.07.2022 – 10:30 Gottesdienst mit Abendmahl


Das Leben ist eine Baustelle

In der Bibel wird von vielen Bauvorhaben berichtet: Es wurden Stadtmauern, Tempel und Türme gebaut. In den letzten Gottesdiensten haben wir gehört und gesehen, welche Bedeutung ein gutes Fundament hat, wir haben selber gebaut und mit Zitronen Strom produziert.

Im Neuen Testament wird das Bauen auch als Metapher für das Gemeindeleben verwendet. Wir selber sind die „lebendigen Bausteine“, aus denen Gott die Gemeinde baut. Jesus ist der Bauherr, der einen guten Plan für alle hat, die sich in die Gemeinde „einbauen“ lassen.

Die gute Nachricht

Im Gottesdienst am 23. Januar hat sich alles um die Bedeutung der Bibel für uns Menschen gedreht.

Zu Beginn des Gottesdienstes hat Gerhard Reider seine alte Bibel gezeigt, in der er seit seiner Jugend liest. Seine Bibel sieht ziemlich mitgenommen aus. Aber so soll es sein, es ist ja schließlich ein Buch, das einen beim Leben begleitet.

Danach haben die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Liebenzeller Gemeinde eine Bibel geschenkt bekommen. Es ist die gut verständliche Version „Gute Nachricht“. Gemeindediakonin Ellen Schopf hat dazu ermutigt, die Bibel zu erforschen.

In der Predigt hat Ellen Schopf anhand eines Jenga-Spiels gezeigt, wie wichtig es ist, ein stabiles Fundament im Leben zu haben. Wenn man bei diesem Spiel die unteren Bauklötze wegnimmt, wird das eine ziemlich wacklige Angelegenheit. Die Worte Gottes können uns Orientierung geben, aufzeigen was im Leben Halt gibt. Wer sie hört und auch im Leben umsetzt, so sagt Jesus in der Bergpredigt, kann auch den Stürmen und Erschütterungen des Lebens stand halten.